Visualisierung von Schaltplänen

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du deine Schaltpläne einfach und schnell visualisieren kannst.

Mit der freien Software „Fritzing“ können elektronische Schaltungen am Computer entworfen und dokumentiert werden. Die Software kann kostenlos auf folgender Webseite heruntergeladen und installiert werden:

http://fritzing.org/download/

Fritzing steht für Windows (32 und 64 Bit), MacOS sowie für Linux zur Verfügung.

Der Ausgangspunkt ist eine fertige Schaltung auf dem Breadboard. Im ersten Schritt wird die Schaltung in „Fritzing“ nach gebaut. Sprich alle Bauelemente und Verbindungen werden auf der Steckplatine virtuell aufgesteckt und miteinander verbunden.

Am Beispiel des Infrarotempfängers hier nun der Aufbau der Schaltung:

 

Nach der Installation erstellen wir einen neuen Plan. Unter dem Menüpunkt Datei -> Neu kann eine neue Schaltung angelegt werden.

 

Nun sehen wir auf der Ansicht der Steckplatine ein leeres Breadboard.

 

Über den Bereich „Bauteile“ auf der rechten Seite können wir nun beginnen, die gewünschten Teile auf das Breadboard zu setzen. In meinem Beispiel möchte ich zunächst ein ESP8266-Board auf das Breadboard platzieren und dann mit den restlichen Bauteilen fortfahren.

 

Nach dem wir das Bauteil platziert haben, können wir es noch entsprechend der Einbauposition und Richtung drehen.

 

Nach dem alle Bauteile platziert sind, können diese miteinander verbunden werden. Dazu einfach an den jeweiligen Pins mit dem Mauszeiger Verbinden ziehen und am entsprechenden Zielplan wieder loslassen.

 

Neben der Steckplatine stehen noch weitere Ansichten für einen Schaltplan sowie die Leiterplatten-Ansicht zur Verfügung:

 

So einfach können wir nun unsere Schaltungen dokumentieren und daraus auch Platinen herstellen. Mehr dazu demnächst in einem weiteren Artikel.

 

 

 

 

 

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere