Blockly – Summe über Liste

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du eine Summe über eine Liste von Werten erstellst.

Im folgenden Artikel werden wir gemeinsam ein Blockly-Script erstellen, mit dem wir eine Summe über eine erstelle Liste erstellen. Ich nutze diese Vorgehensweise für die Summierung von Tageswerten einer Woche. Nach der Aktualisierung des letzten Tageswertes (Freitag), wird automatisch ein Wochenwert ermittelt.

Für die Erstellung des Blockly-Scripts wechseln wir nun in den Bereich Skripte.

Im nächsten Schritt klicken wir auf die Plus-Schaltfläche um ein neues Script zu erstellen. Als Typ wählen wir hier Blockly.

Das Script habe ich wie folgt definiert. Als Auslöser dient hier ein Trigger auf den Verbrauch_D5. Bei einer Veränderung des Wertes startet der Trigger den im Trigger definierten Code. Im ersten Schritt wird eine Liste aus den Datenpunkten Verbrauch_D1 bis D5 erstellt und diese der Variable listTage zugewiesen. Nach dem Erstellen der Liste wird mittels dem Block Summe über die Liste eine Summe ermittelt und in der Variable sumWoche gespeichert. Der Block Summe über die Liste kann über das DropDown-Feld zudem neben einer Summierung noch weitere Werte berechnen:

  • Ermittlung des Minimalwertes der Liste
  • Ermittlung des Maximalwertes der Liste
  • Mittelwert der Liste
  • Median der Liste
  • Am häufigsten in der Liste
  • Standardabweichung der Liste
  • Zufallswert aus der Liste

Im Anschluss wird die Summe dann per Debug Output Block in das Log geschrieben und per aktualisieren Block in das Wochenfeld geschrieben.

In der Objekt-Ansicht sehen wir nun die Datenpunkte. Bei einer Veränderung des Datenpunkts Verbrauch_D5 wird die Summe pro Woche (Tage D1-D5) über das Blockly-Script ermittelt und aktualisiert.

Alternativ kannst du das komplette Script auch hier herunterladen:

Blockly - Summe über Liste (27 Downloads)

Ich hoffe euch gefällt dieser Artikel. Über Kommentare unterhalb des Artikels oder per E-Mail freue ich mich wie immer 🙂

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.