DWD Wetterwarnungen

In diesem Artikel zeige ich, wie Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes in ioBroker integriert werden können.

Im ersten Schritt wechseln wir dazu auf die Tab-Lasche Adapter und geben oben in den Filter“dwd“ ein oder suchen in der Liste nach dem Adapter DWD (Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes). Über das Plus-Symbol installieren wir dann den Adapter.

 

 

Nach der Installation wechseln wir nun auf die Tab-Lasche „Instanzen“ und öffnen die Konfiguration des Adapters „dwd.0“. In das Eingabefeld „Region“ geben wir nun unsere Stadt oder den Landkreis ein. Bei der Eingabe werden direkt Vorschläge zur Eingabe gemacht. Hierbei kann der gewünschte Landkreis/Region ausgewählt werden. Zudem kann die Anzahl von Meldungen definiert werden, welche als Objekte in ioBroker gespeichert werden soll.

 

Über die Zeitplanung kann jetzt definiert werden, in welchen Abständen die Unwetterwarnungen aktualisiert werden sollen. In meinem Beispiel lade ich alle 5 Minuten die Unwetterwarnungen. Im Produktiv-System würde ich diesen Wert ein wenig höher setzen.

 

Im Screenshot unten habe ich den Schieberegler auf 20 Minuten eingestellt.

 

In den Objekten finden wir nun einen neuen Unterordner „dwd.0″ in dem die einzelnen Unwetterwarnungen gespeichert sind. Je nach Anzahl eingestellter Warnungen werden hier die entsprechenden Unterordner angelegt. Je Unterordner stehen eine Vielzahl von Datenpunkten zur Verfügung, in denen Details zur Wetterwarnung zu finden sind. Im Datenpunkt“begin“ und „end“ ist der Zeitpunkt der Warnung zu finden. Die Datenpunkte „description“, „headline“ definieren Text-Informationen zur Warnung. Zudem gibt es unterschiedliche Typen (Wind, Schnee, …) für die Art der Wetterwarnung.

 

Diese Informationen lassen sich nun zur Anzeige in die View integrieren oder im Script weiterverarbeiten. Als Beispiel könnte man bei bevorstehendem Gewitter Markisen einfahren oder Fenster auf den Status überprüfen und eine Warnung zu versenden. Wie setzt Ihr den Adapter ein? Mich würden hier eure Anwendungsbeispiele interessieren.

 

Über Kommentare unterhalb des Artikels oder per E-Mail freue ich mich wie immer 🙂

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.