Telegram Adapter – Bot auf weiterem Gerät einrichten

In diesem kleinen Artikel zeige ich Dir, wie Du Deinen Telegram-Bot auf einem weiteren Gerät für eine weitere Person einrichten kannst.

In unserem Smart-Home sollen die Telegram-Benachrichtigungen an mehrere Personen / Geräte des Haushalts gesendet werden. Für dieses Vorhaben müssen wir nun auf den jeweiligen Geräten über die Telegram-App den zuvor erstellen Bot hinzufügen. Öffne dazu die Telegram App und klicke auf den Bereich Kontakte. Über die Suchfunktion kannst Du dann nach Deinem Bot suchen. Verwende hierfür den Namen mit @ beginnend.

Nach dem wir den Bot in der Suche gefunden haben, können wir diesen nun mit einem Klick auf den Bot hinzufügen. Der Bot wird dann als neuer Chat-Verlauf in Deine Telegram-Bot hinzugefügt.

Nach dem Hinzufügen und Öffnen wird die Registrierung und Authentifizierung des Benutzers am Bot gestartet. Dazu wird nun das Kennwort des Bots benötigt. Das Kennwort hast Du bereits im Telegram-Adapter hinterlegt. Falls Du hier kein Passwort verwendest hast, solltest Du spätestens jetzt ein Kennwort hinterlegen, da sonst alle Benachrichtigungen durch andere Telegram-User einsehbar sind.

Gib dann mit dem Befehl /password {hierDeinPasswort} das Passwort ein. Jetzt solltest Du auch schon den Bot verwenden können 🙂

Im Telegram-Adapter unter dem Bereich Nachrichten kannst Du die gespeicherten Benutzer ansehen. Falls Du kein Passwort im Bot hinterlegt hast, kannst Du hier die Benutzer einsehen und entfernen, falls ein unbekannter Benutzer hier in der Liste steht.

In den weiteren Artikeln zeige ich Dir später, wie Du Telegram-Nachrichten nur an bestimmte Kontakte Deines Bots senden kannst. Ich verwende die Trennung z.B. für Systemnachrichten oder Smart-Home Informationen, welche ich nur an mich sende. Alle anderen Nachrichten werden an alle Personen des Bots gesendet.

Ich hoffe Dir gefällt der Artikel. Wie verwendest Du den Telegram-Bot? Über Kommentare, Anregungen oder Ideen freue ich mich wie immer.

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.