Anweisungen und Befehle

In diesem Artikel werden alle Standard Anweisungen und Befehle aufgelistet, welche wir für die Implementierung von ESP8266 Programmen einsetzen werden.


In der folgenden Auflistung zeige ich Dir die wesentlichen Arduino Befehle.


analogRead()

Mit der Funktion wird der analoge Eingangsport (A0) ausgelesen. Einige Sensoren wie z.B. Feuchtigkeitssensoren liefern analoge Werte zurück, welche über den Port A0 eingelesen werden können.

int sensorValue=analogRead(sensorPin);

Rückgabewert:

Die Funktion liefert als Rückgabewert int mit einem Wertebereich von 0 bis 1023.


analogWrite()

Mit der Funktion wird eine PWM (Rechteckspannung) an den definierten Pin aus. Als Parameter wird dazu zunächst der Pin als integer sowie der Wert als integer übergeben.

Beispiel:

analogWrite(sensorPin, 400);

digitalRead()

Mit der digitalRead() Funktion wird der Zustand (LOW, HIGH) eines digitalen Pins eingelesen. Als Parameter muss die Pinnummer des einzulesenden Pins übergeben werden.

int inPin = 7; 
val = digitalRead(inPin);

digitalWrite()

Mit der digitalWrite() Funkton wird der Zustand eines Pins gesetzt (LOW, HIGH). Dazu muss der Funktion die Pinnummer sowie der Wert übergeben werden.

digitalWrite(sensorPin, HIGH);

Im Beispiel wird der der sensorPin auf HIGH gesetzt.


delay()

Pausiert die Ausführung des Programms um den übergebenen Parameter in Millisekunden.

digitalWrite(ledPin, HIGH); // schaltet die LED ein 
delay(5000); 
digitalWrite(ledPin, LOW); // schaltet die LED aus

Im Beispiel wird der ledPin zunächst aktiviert (auf HIGH gesetzt). Dann wird 5000 Millisekunden (5 Sekunden) gewartet und der ledPin dann wieder deaktiviert (LOW).


Serial.begin()

Mit der Anweisung wird der serielle Port geöffnet und die Datenrate für die Übertragung definiert. Dazu muss der Anweisung die entsprechende Datenrate per Parameter übergeben werden. Typische Datenrate (Baud Rate) liegt bei 9600.

Serial.begin(9600);

Serial.println()

Der Befehl Serial.println(Daten) sendet Daten über die serielle Schnittstelle. Man kann sie mit dem seriellen Monitor anzeigen lassen.

Serial.println("Test");

Mit dem Beispiel wird die Zeichenfolge Test an die serielle Schnittstelle gesendet.


pinMode()

Mit der Anweisung wird der entsprechende Modus eines Pins definiert. Der Funktion wird als ersten Parameter die Pinnummer des zu setzenden Pins übergeben. Der zweite Parameter gibt den Modus des Pins an (INPUT, OUTPUT, INPUT_PULLUP).

pinMode(10, INPUT);

Mit dem Beispiel-Code wird der Pin 10 auf Input gesetzt gesetzt.


Weitere Themen rund um die Arduino Programmierung findest Du hier:

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

2 Gedanken zu „Anweisungen und Befehle

  • Pingback: Reedkontakt / Schalter abfragen – smarthome-tricks.de

  • 14. Dezember 2021 um 18:16
    Permalink

    Hey wir versuchen im Rahmen eines Projekts (Technikerschule) mithilfe von 2 x Arduinos und 3 x ESP8266 eine Verbindung herzustellen.
    Es gibt quasi 1 Punkt der einen Lüfter steuert und eine Temperatur einliest und einen 2. Punkts der ebenfalls einen Lüfter steuert und eine Temperatur einliest.
    Kannst du uns mit der Kommunikation zwischen beiden Punkten helfen?
    wir tüfteln schon viel zu lange an unserem Quellcode.
    Haben zwischendurch das ganze mithilfe von NRFs probiert, aber kommen auch da bei der Kommunikation nicht weiter.

    Uns würden schon die Befehle reihcen, mit denen wir quasi die Punkte untereinander kommunizieren lassen können.
    danke schonmal im vorraus.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.