LED ein- und ausschalten

Im folgenden kurzen Artikel zeige ich, wie man über die digitalen Pins des ESP8266 eine LED ein- und ausschalten kann.

Hier zunächst der Aufbau der Schaltung:

Ich verwende für meine Projekte die folgenden LEDs:

Im nächsten Schritt erstellen wir den Sketch:

// Pins definieren
const int ledPin = D8;

void setup()
{
  pinMode(ledPin, OUTPUT);
}

void loop()
{
  // LED einschalten
  digitalWrite(ledPin,HIGH);
  delay(1000);

  // ausschalten
  digitalWrite(ledPin,LOW);
  delay(1000);
}

Erklärung

In der Setup-Methode wird zunächst der entsprechende ledPin (D8) als OUTPUT-Pin definiert. Die Loop-Methode setzt den ledPin mittels der digitalWrite-Methode zunächst auf HIGH (LED wird eingeschalten), wartet über die Delay-Function eine Sekunde (1000 Millisekunden) und schaltet die LED dann wieder aus (LOW). Im Anschluss wird erneut eine Sekunde gewartet. Somit wird ein Blink-Muster generiert. In der Praxis solltest Du aber auf die Verwendung von Delay-Aufrufen verzichten, da so die komplette Ausführung pausiert wird. In folgendem Artikel zeige ich Dir dazu eine bessere Vorgehensweise.

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.