Programmstruktur eines Sketches

Die grundlegende Programmstruktur eines Arduino-Sketches setzt sich aus drei Bereichen zusammen.

  • Include / Variablen
    In diesem Bereich werden externe Bibliotheken über Include-Befehle eingebunden. Zudem werden hier Defines, Konstanten oder globale Variablen definiert.
  • void setup()
    Hier werden Grundeinstellungen definiert (z.B. ob ein Kanal ein In- oder Output ist). Diese Methode wird nur beim Programmstart ausgeführt.
  • void loop()
    Die void loop() Methode wird im Gegensatz zum Setup ständig wiederholt ausgeführt. Hier wird der eigentliche Programmablauf geschrieben.


Der folgende Beispiel-Code zeigt den Grundstruktur eines Arduino-Programms.

// Bereich für das Einbinden von Bibliotheken (include...) 
// Bereich für die Deklaration von Variablen 

void setup() {
} 

void loop() { 
}


Weitere Themen rund um die Arduino Programmierung findest Du hier:

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.