ioBroker minuvis Adapter – Widgets für Sensoren

Im Artikel zeige ich Dir, wie Du verschiedenen Sensoren auf Deiner minuvis Visualisierung darstellen kannst.

In dieser Artikelreihe dreht sich alles um die minuvis Visualisierung von minukodu.de. Mit der Visualisierung kannst Du schnell und einfach mittels einem integrierten Builder (Werkzeug zur Erstellung) eine Visualisierung für Dein Smart-Home erstellen. Im Artikel werden wir verschiedene Sensoren (Temperatur, Füllstand und Status) auf der Visualisierung darstellen.

Im ersten Schritt öffnen wir nun den minuvis Builder über die Liste der Instanzen oder den Webserver von ioBroker.

Ich möchte auf meiner Visualisierung auf der Seite Sensoren verschiedene Werte von Sensoren darstellen. Dazu habe ich zunächst das Widget gridChanger auf der Seite eingefügt. Im Widget habe ich 3 Spalten für die Anzeige definiert.

Im nächsten Schritt habe ich dann weitere Widgets vom Typ output eingefügt. Mit diesem Widget kann der Wert eines Datenpunkts auf der Visualisierung ausgegeben werden. Im Widget wird dazu ein Name für die Darstellung sowie der auszugebende Datenpunkt definiert. Zudem können hier noch Farben für die normale Darstellung sowie von minimalen und maximalen Werten definiert werden. Über die Formatierungseinstellungen kann der Wert optional noch entsprechend konfiguriert und mit einer Maßeinheit dargestellt werden. In meinem Beispiel möchte ich hier Temperaturen in °C sowie einen Füllstand in Prozent darstellen.

In der Visualisierung werden die Werte dann wie folgt dargestellt.

Im nächsten Schritt habe ich noch unsere Sensoren für die Türen/Tore in die Visualisierung übernommen. Dazu habe ich das Widget indicator verwendet. Mit dem Widget kann ein Status in Form von einem farbigen Icon dargestellt werden. Der Name, Datenpunkt, Icon sowie die Farben können hierfür im Widget konfiguriert werden.

In der Visualisierung werden die geschlossenen Türen sowie das geöffnete Garagentor wie folgt dargestellt.

Ich hoffe Dir gefällt der Artikel. Über Kommentare, Anregungen oder Ideen zum aktuellen oder weiteren Artikeln freue ich mich wie immer.

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.