ioBroker Node-RED – Teil 4.2 – Debug Node

In diesem Teil der ioBroker Node-RED Artikelreihe zeige ich Dir, wie Du Node-Red in ioBroker verwenden kannst.

Im Teil 4.2 der ioBroker Node-RED Artikelreihe werden wir uns mit dem Thema Debugging und Fehlersuche in Node-RED beschäftigten. Für den Artikel nutzen wir den folgenden Beispiel-Flow:

Im Flow wird auf einen ioBroker Datenpunkt (SwitchA) getriggert. Der Flow wandelt den Zustand in den invertierten Wert um (true->false ; false->true). Zu Debug-Zwecken gebe ich den alten sowie den neuen Zustand dann über den Debug-Block aus.

Der Debug-Block besitzt für die Ausgabe einen Eingang auf der linken Seite. Der Eingangswert (Payload) wird dann an die Node-RED Debugging-Konsole auf der rechten Seite ausgegeben. Die Ausgabe kann dabei den reinen Payload sowie das volle Nachrichten-Objekt ausgeben.

Optional kann in den Node-Eigenschaften der Node-Status aktiviert werden. Mittels dieser Einstellung wird der Payload (maximial 32 Zeichen) direkt im Flow unterhalb des Node-Node eingeblendet.

Die Debug-Ausgaben werden in der Lasche Debugging nach Zeitpunkt sortiert ausgegeben. In den Debug-Liste wird der Name des Debug-Nodes, der Payload-Datentyp sowie der eigentliche Wert (Payload) ausgegeben.

Um bei größeren Flows und vielen Debug-Ausgaben den Überblick nicht zu verlieren, kann über den Aktivierungsschalter am Debug-Node die Ausgabe dieses Nodes deaktiviert werden. Mit einem Klick auf den Schalter wird der Schalter ausgegraut und leicht eingefahren angezeigt. Im folgenden Screenshot wurde der erste Debug-Node deaktiviert.

Des weiteren können die Debug-Nodes über den Node-Filter entsprechend gefiltert dargestellt werden. Über die CheckBoxen auf der rechten Seite können die einzelnen Nodes aktiviert oder deaktiviert werden.

Ich verwende in meinen Flows häufig den Debug-Node um während der Implementierung relevante Informationen auszugeben zu können. Die Debug-Nodes werden nach der Implementierung und dem Test dann im Flow belassen, die Ausgabe aber deaktiviert. Somit kann ich später einfach und schnell die entsprechenden Debug-Ausgaben wieder aktivieren und so im Fehlerfall wichtige Ausgaben zu erhalten.

Ich hoffe Dir gefällt der Artikel.
Über Kommentare unterhalb des Artikels oder per E-Mail freue ich mich wie immer 🙂

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Ein Gedanke zu „ioBroker Node-RED – Teil 4.2 – Debug Node

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.