ESP-01 flashen

In diesem Artikel zeige ich Dir wie ein ESP-01 mittels dem USB-Adapter geflasht werden kann.

Der ESP-01 verfügt über keinen Micro-USB Anschluss, mit dem der Mikrocontroller geflasht werden kann. Mit dem USB-Adapter kann der ESP-01 aber einfach und schnell über die Pins verbunden und dann geflasht werden.

Im zweiten Foto ist der ESP-01 auf den USB-Adapter aufgesteckt. Im nächsten Schritt müssen noch für den eigentlichen Flash-Vorgang die Pins GPIO0 und Ground (GND) miteinander verbunden werden. Das folgende Schaltbild zeigt die Schaltung:

Ich habe auf der Rückseite des Adapters einen Schalter zwischen die beiden Pins gelötet. Somit kann ich den Flash-Modus des ESP-01 komfortabel ein- und ausschalten.

Ich hoffe euch gefällt dieser Artikel. Über Kommentare unterhalb des Artikels oder per E-Mail freue ich mich wie immer ?

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

3 Gedanken zu „ESP-01 flashen

  • Pingback: Wassermelder für ioBroker über ESP8266 und MQTT – smarthome-tricks.de

  • 27. November 2020 um 23:36
    Permalink

    Hi

    Hier wäre ein Bild des auch von mir gewünschten Schalter durchaus interessant – vll. sogar mit Link.
    (Das ist das ‚etwas zu kurz kommen‘, Was ich in einem anderen Kommentar ansprach).
    Mir schwebt ein Schalter für GPIO-0GND und ein Taster RSTGND vor – so kann ich zwischen Programmieren und Programmablauf am Schalter wählen und durch den Taster ein Reset auslösen, daß Das auch so gestartet wird.
    Vll. ein Widerling (… Widerstand) noch zwischen Schalter und GPIO-0, da Dieser ja ganz normal als Ausgang benutzt werden kann und wenn ich mit dem Umschalten zu spät bin – grillt’s den Chip beim ersten HIGH-setzen.

    Antwort
    • 28. November 2020 um 10:39
      Permalink

      Moin,

      das Thema könnte ich in der Tat noch etwas ausführlicher beleuchten, danke für Deine konstruktive Kritik.
      Auch der Hinweis mit dem Widerstand für die normale Nutzung des Pins ist sehr gut, danke dafür.
      Ich werde den Artikel auf jeden Fall noch erweitern 🙂

      LG Matthias

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.