Home Assistant – Configurator direkt in Frontend integrieren

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du das Home Assistant Configurator Addon direkt in das Frontend integrieren kannst.

Vor einigen Tagen habe ich bereits das Add-on Configurator vorgestellt, mit dem die Home Assistant Konfiguration über eine Web-Oberfläche komfortabel bearbeitet werden kann. Die Konfiguration musste dabei immer über die Add-on Details geöffnet werden.

 

Heute habe ich eine weitere Möglichkeit entdeckt, wie ich das Add-on direkt in das Frontend integrieren kann. Hierfür öffnen wir nun die Configurator Web-Oberfläche über den bekannten Weg und öffnen die Konfigurationsdatei „config/configuration.yaml“. In diese Datei fügen wir folgenden Block ein:

panel_iframe:
configurator:
title: 'Configurator'
icon: 'mdi:file'
url: 'http://192.168.2.91:3218'

 

In der Konfiguration müssen wir nur die URL entsprechend der eigenen URL anpassen. Als Icon habe ich ein Icon der „Material Design Icons“ verwendet, welches über das mdi-Kürzel verwendet werden kann. Eine Übersicht über die verfügbaren Icons und Namen findest Du hier:

http://materialdesignicons.com/

 

Über die Komponente panel_iframe können wir auf diesem Weg natürlich noch weitere Einträge hinzufügen. So lässt sich auch direkt das NAS oder der Router integrieren. Nach dem Speichern der Konfigurationsdatei bitte zunächst prüfen, ob die Konfiguration korrekt ist.

 

Im nächsten Schritt starten wir Home Assistant neu und sehen nun im Menü links unsere neuen Einträge:

 

Im folgenden Beispiel habe ich noch den Router als Panel eingefügt:

 
 panel_iframe: 
  configurator: 
   title: 'Configurator' 
   icon: 'mdi:file' 
   url: 'http://192.168.2.91:3218' 
  router:
    title: 'Speedport'
    icon: 'mdi:router-wireless'
    url: 'http://192.168.2.1'

 

Ich hoffe Dir gefällt der Artikel ? Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere