Home Assistant – Einführung

In diesem Artikel möchte ich kurz und kompakt die Smart-Home Software „Home Assistant“ erklären. Home Assistantist eine zentrale Plattform, mit der verschiedene Lösungen wie z.B. Homematic, Philips Hue, Amazon echo oder Ikea Tradfri intelligent miteinander verbunden werden können. Home Assistant bewegt sich damit im selben Segment der Middleware-Lösungen wie ioBroker, Fhem oder OpenHab. Bei Home Assistant handelt es sich um eine OpenSource-Lösung.

Weitere Informationen zu Home Assistant sind auch hier zu finden:

Home Assistant Webseite

Online-Demo

 

Aufbau der Web-Oberfläche

Der folgende Screenshot zeigt die Home Assistant Bedienungsoberfläche. Sie wirkt auf den ersten Blick sehr aufgeräumt und übersichtlich. Anhand dieses Screenshots werde ich nun auf die einzelnen Bereich der Oberfläche eingehen und diese kurz erklären:

 

1.) Das Menü

Über das Menü können verschiedene Bereiche wie z.B. die das Logbuch, der Verlauf, oder das System und die Einstellungen aufgerufen werden. Zusätzlich können die Entwicklerwerkzeuge über das Menü eingesehen werden. Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt hier die einzelnen Bereiche vertiefen.

2.) Aktor-Gruppen

Über die Aktor-Gruppen können verschiedene Aktoren zusammengefasst werden. Es können hier Aktoren oder Sensoren nach Gewerk oder nach Funktion gruppiert dargestellt werden.

3.) Aktoren / Sensoren

In diesem Bereich wird nun der gewünschte Aktor oder Sensor dargestellt. Im Beispiel oben ist ein Raum der Philips Hue Plattform zu sehen, der zusammengefasst alle Aktoren im Raum steuern kann. Hier können natürlich auch Sensorwerte (z.B. Temperaturen, etc.) dargestellt werden.

4.) Gruppen

Über die Gruppen kann eine zusätzlich Gruppierung hinzugefügt werden. Im Beispiel oben habe ich alle Räume integriert. Auch hier werde ich in einem späteren Artikel zeigen, wie eine solche Gruppenstruktur umgesetzt werden kann.

 

 

Unterstützte Systeme

Auf der Home Assistant Webseite ist eine Liste der unterstützten Systeme in Form einer Komponentenliste vorhanden. Systeme wie Homematic oder Philips Hue lassen sich ohne großen Aufwand direkt in Home Assistant integrieren.

 

 

Konfiguration

Die Konfiguration der Home Assistant Middleware erfolgt in der aktuellen Version (Stand Dezember 2018) über die entsprechenden Konfigurationsdateien im Dateisystem. Um die Konfiguration zu bearbeiten stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

  • SSH mittels einem Texteditor über die Console (z.B. nano, …)
  • FTP-Zugriff auf das Dateisystem des Hosts (z.B. PI)
  • Webbasierte Konfiguration über Configurator Addon.

 

Wir werden uns im nächsten Artikel die Installation, Einrichtung und Funktionsweise des Configurator Addons ansehen. Ich finde diese Vorgehensweise sehr praktisch, da ich dafür keinen SSH-Zugriff benötige, und die Konfiguration direkt über den Browser ändern kann.

 

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

8 Gedanken zu „Home Assistant – Einführung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere