Abfallkalender in ioBroker integrieren – Jetzt noch einfacher mit TrashSchedule Adapter

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du den Abfallkalender in ioBroker integrieren kannst.

Für meine neue Visualisierung benötige ich die Termine der Abfallabholung getrennt nach Art der Abholung (Restmüll, Biomüll, Flach und Rund). In einem anderen Artikel habe ich bereits gezeigt, wie Du ein Kalender über den Adapter „ical“ integrieren kannst. Ich werde in diesem Artikel nicht mehr auf die Installation des Adapters eingehen, da ich die Installation und Konfiguration bereits im anderen Artikel beschrieben habe.

Die Termine der Abfallabholung erhält man in der Regel von den entsprechenden Entsorgungsbetrieben. Bei uns stehen die Termine als ics-Datei zur Verfügung, welche ich einfach und schnell in einen Kalender importieren kann. Im ersten Schritt habe ich also die Termine als ics-Datei heruntergeladen und in einen neuen Google Kalender importiert.

Matthias Kleine von https://haus-automatisierung.com hat einen ioBroker Adapter entwickelt, mit dem die Termine der jeweiligen Leerungen aus dem Kalender extrahiert werden können. Als Grundlage wird eine Instanz des iCal-Kalenders benötigt. Im folgenden Artikel werde ich die Installation sowie Einrichtung des Adapters beschreiben.

 

Im ersten Schritt wechseln wir nun auf den Bereich „Adapter“. Da sich der Adapter noch im Test befindet, kann er derzeit nur aus GitHub installiert werden. Klicke dazu einfach auf die gelb markierte Schaltfläche „Installieren aus eigener URL“.

 

Auf dem Fenster wechseln wir zunächst auf die Lasche „Beliebig“ und fügen dann die folgende URL ein:

https://github.com/klein0r/ioBroker.trashschedule

 

Nach der Installation des Adapters können wir nun eine Instanz des Adapters hinzufügen. Suche dazu im Bereich Adapter nach der Bezeichnung „trash“. Du solltest jetzt den Adapter „Trash Schedule“ finden. Über die Plus-Schaltfläche kannst Du den Adapter hinzufügen.

 

 

Nach der Installation öffnen wir die Konfiguration des Adapters. Hier können wir nun die Instanz des iCal-Kalenders auswählen, welche wir für unsere Leerungstermine bereits angelegt haben. Zudem können wir ein globales Offset in Tagen definieren, mit dem die Termine entsprechend verschoben dargestellt werden können.

 

 

Jetzt können wir mit der Konfiguration der Abfall-Typen beginnen. Für das bessere Verständnis der Funktionsweise hier ein Auszug aus unserem Abfallkalender. Folgende Abfalltypen stehen zur Verfügung:

  • Biogut
  • Flach
  • Flach 1.100L (West)
  • Flach 1.100L (Ost)
  • Restmüll
  • Rund

 

Für uns relevant sind aber nur die folgenden Termine:

  • Biogut
  • Flach
  • Rund
  • Restmüll

 

In der Konfiguration habe ich daher unsere 4 Abfall-Typen definiert und zur Sicherheit für alle Typen die Option „Genauer Treffer“.

 

Im nächsten Schritt sehen wir uns die Objekt-Struktur des Adapters an. Dazu wechseln wir in die Objekte und öffnen den Datenpunkt „trashschedule.0“. Wir finden hier unter dem Ordner „type“ die von uns definierten Abfall-Typen. Zudem verfügt jeder Typ unter folgenden Datenpunkten:

  • daysleft (Tage bis zur Leerung)
  • nextdate (Datum der nächsten Leerung)
  • nextdateformat (Datum der nächsten Leerung als DD.MM.YYYY formatiert)
  • nextweekday (Wochentag der Leerung)

 

Im Bereich „next“ sehen wir zudem die nächste Leerung eines Abfall-Types.

 

Wichtiger Hinweis an dieser Stelle, da ich da selber zunächst reingefallen bin:

Achte in der „ical“ Adapter-Konfiguration darauf, dass Du genügend Tage in der Vorschau hast und somit auch alle Typen von Leerungen im Kalender hast. Ich hatte den Wert hier zu klein eingestellt.

 

An dieser Stelle nochmals ein Dank an Matthias Kleine, der damit eine tolle und vor allem sehr einfach zu bedienende Alternative zur Verfügung gestellt hat. Damit könnt ihr eure Leerungstermine noch einfacher in ioBroker integrieren. Zudem ist noch ein Widget für die Visualisierung geplant. Ich denke aber, dass meisten kein Widget benötigen, da die Termine ja auch sehr einfach per Widget in die eigene Visualisierung integriert werden können.

 

Ich hoffe euch gefällt dieser Artikel. Über Kommentare unterhalb des Artikels oder per E-Mail freue ich mich wie immer 🙂

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.