Visualisierung – Teil 1 – Einführung / Anforderung

In dieser Artikelserie geht es um die Entwicklung einer Smart-Home Visualisierung. Im ersten Teil geht es um die Einführung sowie die Anforderungen an die Hard- und Software.

Als Visualisierungslösung soll ioBroker VIS verwendet werden. Mit dieser Smart-Home Middleware-Lösung können Smart-Home Lösungen von verschiedenen Herstellern und Standards miteinander kombiniert und einheitlich gesteuert werden. Der ioBroker Adapter VIS (Visualisierung) ermöglicht eine flexible Entwicklung von Smart-Home Visualisierungen. In den folgenden Auflistungen werden Anforderungen an die eingesetzte Hard- und Software aufgestellt.

Meine Smart-Home System besteht heute bereits aus einer Vielzahl von verschiedenen Komponenten und Systemen, welche ich über ioBroker verbinde und einheitlich steuere.

 

Hardware-Anforderungen

  • Als Visualisierung soll ein Tablet eingesetzt werden
  • 7-10 Zoll Displaygröße
  • Weißes Gehäuse
  • Frontkamera für Bewegungserkennung
  • Kiosk-Modus über Android-App
  • Ausreichend Leistung für VIS
  • Ladevorgang steuerbar über zusätzlichen Aktor am Ladegerät und Tasker App
  • Wandhalterung

 

Anforderungen an die Visualisierung in VIS

  • Übersicht über die wichtigsten Status und Funktionen
  • Termine (Müllabfuhr, etc.)
  • Übersicht Beleuchtung
  • Übersicht Status
  • Übersicht Temperatur
  • Raumübersicht
  • Systemzugriff
  • Modernes Design und Layout
  • Flexibel für Anpassungen (CSS, …)

 

Nach dem ich die Anforderungen fertig gestellt hatte, habe ich im nächsten Schritt ein passendes Tablet gesucht, welches die Anforderungen erfüllt. Dabei bin ich zunächst auf ein ebay Schnäppchen gestoßen, das Telekom Puls 8 Tablet. Das Tablet gab es für Telekom-Kunden für knapp 50 Euro zu kaufen. Gebraucht hat es mich original verpackt noch 35 Euro gekostet. Das Tablet ist heute leider nur noch gebraucht zu finden. Die ersten Tests waren schon sehr vielversprechend:

Die Auflösung des Tablets ist mit 1280×800 ausreichend für meine Visualisierung. Die Farbdarstellung ist soweit in Ordnung aber für den Preis nicht der Knaller. Das Display wirkt leicht blass. Der Prozessor hat eine Taktrate von 1,3 GHZ mit einem Arbeitsspeicher von 1 GB. Mal sehen ob damit größere Visualisierung noch sauber funktionieren.

Als Alternative zum Telekom Tablet habe ich noch folgendes Samsung Tablet in der Auswahl:

 

Das Tablet soll später in der Küche an einen Hängeschrank angebracht werden. Direkt neben dem Schrank ist bereits Strom zum Laden des vorhanden. Idealerweise soll das Tablet nicht immer am Strom hängen, sondern bei niedrigem Akku-Stand (>30%) wieder aufgeladen werden. Dazu werde ich unter Android die Tasker App einsetzen, mit der ich dann über ioBroker den Aktor (Zwichenstecker) für das Netzteil steuern kann.

 

Im nächsten Schritt werde ich nun das Layout sowie die Funktionsweise der Visualisierung festlegen und planen. Was für Lösungen setzt Du ein? Ich freue mich über Deinen Kommentar 🙂 Ich hoffe Dir gefällt der Artikel 🙂

 

 

 

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

3 Gedanken zu „Visualisierung – Teil 1 – Einführung / Anforderung

  • Pingback:Abfallkalender in ioBroker integrieren – smarthome-tricks.de

  • 13. März 2019 um 18:32
    Permalink

    Hallo,

    Ich habe im iOBroker den Vis Adapter aufgerufen um eine Visualisierung zu erstellen. Das Fenster öffnet sich auch mit lade Sever und Daten.

    Dann erscheint die VIS-Oberfläche aber ohne richtige Menüleiste. alles ist veschoben oder nicht richtig ausgefüllt. Ich habe versucht ein Bildschirmfoto einzufügen per Drag und Drop, aber es klappt anscheinend nicht. Wenn ich auf das Icon Bild klicke will er eine Quelle haben. Ich habe versucht, den Ordner auf meinem PC anzuwählen aber das klappt auch nicht.

    Antwort
    • 13. März 2019 um 20:47
      Permalink

      Hallo,

      verwendest Du die aktuelle VIS-Version? Bitte prüfe mal auf Updates. Welchen Browser setzt Du ein?

      Grüße,
      Matthias

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere