ioBroker Node-RED – Teil 4.5 – Switch Node

In diesem Teil der ioBroker Node-RED Artikelreihe zeige ich Dir, wie Du Node-Red in ioBroker verwenden kannst.

Im Teil 4.5 der ioBroker Node-RED Artikelreihe werden wir uns den Switch-Node ansehen. Mit dem Switch-Node kann eine Nachricht in verschiedene Zweige des Flows geleitet werden. Anhand den hinterlegten Regeln können unterschiedliche Teile des Flows weiter durchlaufen werden. Für den Switch-Node gibt es viele Beispiele, ich werde hier wieder ein Beispiel aus dem Umfeld der Lichtsteuerung verwenden. Im Beispiel simulieren wir einen Taster, welcher ein Leuchtmittel (LightA) mit jedem Tastendruck umschaltet. Hier die Schaltbeispiele:

  • Licht ist an – Taster drücken – Licht einschalten
  • Licht ist aus – Taster drücken – Licht ausschalten

 

Im ersten Schritt fügen wir nun den Switch-Node in unseren Flow ein. Standardmäßig verfügt der Switch-Node über einen Eingang sowie einen Ausgang. Über die Konfiguration können wir hier weitere Ausgänge hinzufügen.

 

Neben dem Switch Node fügen wir nun noch weitere Nodes ein und ziehen die entsprechenden Verbindungslinien zwischen den einzelnen Nodes:

  • 1x Inject-Node
  • 1x ioBroker get Node
  • 2x ioBroker out Node

Der Node beginnt mit dem Inject-Node, mit dem wir einen Taster simulieren. Hier kann natürlich auch ein ioBroker Taster als Eingang verwendet werden. Nach dem Schaltzustand, welcher per Boolean getriggert wird, wird im nächsten Schritt mit dem „ioBroker get“ Node der aktuelle Schaltzustand des Licht (LightA) ausgelesen und an den Switch-Node weitergeleitet. Im Switch-Node werden die folgenden Regeln definiert:

Der Switch-Node gibt nun den Payload an Ausgang [1] weiter, wenn der Payload (true) ist. Wenn der Payload false ist, wird der Payload an Ausgang [2] weitergeleitet. Der Flow wird mit dem Switch nun in zwei Pfade gesplittet. Nun wird der Payload mit den beiden Change-Nodes entsprechen des Pfades verändert.

 

Der fertige Flow sieht nun folgendermaßen aus:

 

 

 

 

Über Kommentare unterhalb des Artikels oder per E-Mail freue ich mich wie immer 🙂

 

 

 

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.