Homematic Stromverbrauch messen

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie ich unseren Stromverbrauch über Homematic messe.

Nach dem wir von unserem Netzbetreiber bereits vor einiger Zeit einen digitalen Stromzähler „Smart Meter“ eingebaut bekommen haben, habe ich nun endlich das Thema Stromverbrauchs-Erfassung und Auswertung starten können. der Zähler der Firma ltron (Openway 3.HZ) besitzt eine front-seitige IR-Schnittstelle für Zähler-Informationen. Als Protokoll wird hier das SML (Smart Message Language) verwendet. Als Nutzer des Homematic-Systems habe ich hier natürlich auf den Homematic Energiezähler-Sensor gesetzt.

Liste der verwendeten Produkte

In der folgenden Liste siehst Du die verwenden Produkte

ELV Homematic Komplettbausatz Zählersensor-Sendeeinheit Strom/Gas HM-ES-TX-WM

Der Zähler verfügt in meinem Beispiel über eine IR-Schnittstelle, daher habe ich den folgenden Sensor verwendet.

ELV Homematic Komplettbausatz Energiesensor für Smart Meter ES-IEC

Weitere Sensoren

Alternativ stehen noch weitere Sensoren für andere Zählertypen zur Verfügung:

Homematic Zählersensor für LED (ES-LED)

Homematic Zählersensor für Gas (ES-Gas)

Vorbereitungen des Stromzählers

Bevor der Stromzähler mit dem Sensor ausgelesen werden kann, muss die Info-Schnittstelle aktiviert werden. Bei meinem Netzanbieter wurde mir dazu ein Pin zugesandt, der einmalig für die Aktivierung der Schnittstelle eingegeben werden muss. Zudem muss die Info-Schnittstelle bei einem Stromausfall auch neu aktiviert werden, hierzu ist dann keine Pin-Eingabe mehr erforderlich.

Aufbau und Anlernen des Sensors

Nach dem Zusammenbau der beiden Bausätze habe ich dann den Sensor an meine Homematic Zentrale angelernt. Der Aufbau ist mittels einer Anleitung für den Sender sowie für den Sensor sehr gut beschrieben und auch als Laie problemlos machbar. Es müssen hier nur wenige Lötpunkte gesetzt werden und das Gehäuse zusammengebaut werden.

Als Zentrale verwende ich rasberryMatic mit der Version 3.51.6.20200621. Das Anlernen ist relativ einfach, dazu wird zunächst an der Homematic-Zentrale der Anlernmodus gestartet (BidCoS-RF Anlernmodus). Im nächsten Schritt drücken wir dann an der Zählersensor-Sendeeinheit die Pfeil-Taste rechts einmal. Im Posteingang findest Du dann das HM-ES-TX-WM Gerät.

Bevor wir nun mit der Konfiguration des Sensors beginnen können, müssen wir im nächsten Schritt ein Firmware-Update für das soeben angelernete Gerät installieren. Dazu gehst Du zunächst auf die eQ3-Webseite in den Bereich Service – Downloads. Suche hier nach „HM-ES-TX-WM“.

https://www.eq-3.de/service/downloads.html

Lade Dir dann das Firmware-Update mit der Version 2.5 herunter. Dieses Firmware-Update benötigen wir, da der Sensor erst später die Unterstützung für das SML-Protokoll erhalten hat.

Nach dem Du die Firmware auf deinen PC heruntergeladen hast, wechseln wir nun in die Einstellungen und öffnen den Bereich Geräte-Firmware – Übersicht.

In der Übersicht klicken wir unten auf die Schaltfläche „Geräte-Firmware“.

Im nächsten Schritt klicken wir auf die Schaltfläche „Neu“ um eine neue Firmware hochzuladen.

Wähle hier dann die zuvor heruntergeladene Firmware 2.5 aus und klicke auf die Hochladen Schaltfläche.

Nach dem wir nun die Firmware aktualisiert haben, können wir im nächsten Schritt mit der Konfiguration des Sensors beginnen. Gehe hierzu auf die Geräte-Übersicht und klicke auf die Schaltfläche „Einstellen“.

In der Geräte-Konfiguration stellen wir nun den Sensor wie folgt ein:

Hier die Einstellungen für den ltron OpenWay® 3.HZ:

Baudrate: 9600 Baud
Zeichenformat des Verbrauchszählers: 1_8D_0P_N_1S
Energiemodus des Verbrauchszählers: Netzspannung
Protokollmodus des Verbrauchszählers: SML
Anzahl der Datenabfragen pro Senderaster : 1

Kanal 1:
TX Differenz Leistung: Nicht benutzt
Identifikationskennzeichnung der Leistung: 16.7.0
Identifikationskennzeichnung des Zählerstandes: 1.8.0

Nach dem wir die Einstellungen entsprechend konfiguriert haben, müssen wir diese nun an den Sender senden. Klicke hierzu auf die Schaltfläche OK. Da der Sender nicht permanent mit der Zentrale verbunden ist, kann die Datenübernahme eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, da erst bei der nächsten Datenübertragung (Aufwachen des Senders) die Konfiguration übernommen wird. Du kannst den Vorgang aber beschleunigen, in dem Du vor der Übertragung der Daten kurz die rechte Pfeiltaste (Anlern-Vorgang) am Sender drückst. Der Sender wird dann geweckt und kann die neue Konfiguration direkt übernehmen.

Nach dem die Konfiguration übertragen wurde können wir im nächsten Schritt den Sensor auf die Info-Schnittstelle des Zählers aufsetzen.

Nach wenigen Sekunden wurden dann bei mir in der Homematic Zentrale bereits die ersten Informationen zum Zähler angezeigt. Mit den oben gezeigten Einstellungen sehen wir dann den Zählerstand in kWh sowie die aktuelle Leistung des Zählers in Watt.

In ioBroker werden die Informationen des Zähler-Sensors wie im gezeigten Screenshot dargestellt. Im Datenpunkt IEC_ENERGY_COUNTER findest Du den aktuellen Zählerstand in kWh. Im Datenpunkt IE_Power die aktuelle Leistung in Watt.

Im nächsten Teil werden wir uns dann über die Auswertung der Informationen kümmern. Diese ist z.B. mittels verschiedenen Scripten direkt in Homematic möglich. Ich werde die Auswertung aber nicht in Homematic vornehmen, sondern in ioBroker.

Ich hoffe euch gefällt dieser Artikel. Über Kommentare unterhalb des Artikels oder per E-Mail freue ich mich wie immer.

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Ein Gedanke zu „Homematic Stromverbrauch messen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.