ConBee II Zigbee USB-Gateway – Teil 6 – Reichweite erhöhen

In dieser Artikelreihe schauen wir uns gemeinsam das ConBee II Zigbee USB-Gateway an und installieren den USB-Stick auf unserem Raspberry Pi.

Mit dem ConBee II Zigbee USB-Gateway können wir herstellerübergreifend Zigbee-Devices ohne eigenes Gateway/Bridge und ohne Cloud in unser Smart-Home integrieren. Im sechsten Teil der Artikelreihe werden wir nun die Reichweite des ZigBee Netzwerks erweitern. In meinem Fall ist das ConBee II USB-Gateway im Keller im Netzwerk-Schrank installiert. Die Netzwerk-Abdeckung ist aufgrund den massiven Betondecken bereits im Erdgeschoss an manchen Stellen schon sehr eingeschränkt. Im 1. OG sieht es dementsprechend noch schlechter aus.

Für die Verbesserung der Reichweite können verschiedene Repeater oder Zwischenstecker eingesetzt werden

Ich habe mich für den Ikea TRADFRI Signalverstärker entschieden, welcher schon für unter 10 Euro erhältlich ist. Zudem ist am Gerät zusätzlich eine USB-Ladebuchse verbaut, was ich für sehr praktisch finde 🙂
Mit dem folgenden Link gelangst Du direkt zum Ikea Online-Shop.

Screenshot der Ikea-Webseite.
Ikea TRÅDFRI Signalverstärker




Nach dem wir den Signalverstärker eingesteckt haben, können wir nun mit dem Anlern-Vorgang beginnen. Wir melden uns nun an der Phoscon App an und wechseln in die Einstellungen. Den Signalverstärker lernen wir dann im Bereich Lichter an das System an.Dazu müssen wir mit einem Spitzen Gegenstand (z.B. Büroklammer) 5 Sekunden den Reset-Button am Signalverstärker gedrückt halten, bis dieser zu blinken beginnt. Jetzt können wir die Suche nach neuen Lichtern starten. Bitte halte den Signalverstärker während der Suche nah an das ConBee II USB-Gateway.

Nach wenigen Sekunden wird der Signalverstärker erkannt, und kann als neues Gerät hinzugefügt werden. Eine weitere Konfiguration ist hier nicht notwendig.

Ich habe den Signalverstärker im Erdgeschoss platziert. Die Reichweite im Erdgeschoss sowie im darüber liegenden Stockwerk hat sich erheblich verbessert, alle Geräte sind jetzt erreichbar.

Ich hoffe euch gefällt dieser Artikel. Über Kommentare unterhalb des Artikels oder per E-Mail freue ich mich wie immer.

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.