SwitchBot – Teil 8 – Produkt-Vorstellung – Curtain

In dieser Artikelreihe dreht sich alles um die SwitchBot Produktserie.

Im 8. Teil der SwitchBot Artikelreihe zeige ich euch den SwitchBot Curtain. Mit dem SwitchBot Curtain können Vorhänge oder Gardinen smart gemacht werden. Im Artikel zeige ich euch das Produkt, die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten sowie die Installation und Konfiguration.

Hier zunächst der Link zum Produkt im SwitchBot Store sowie auf Amazon:


Link zum SwitchBot Store


Technische Details

Abmessungen‎‎6.5 x 7.8 x 14.9 cm
Gewicht250g
FarbeWeiß oder Schwarz
ProtokollBLE
StromversorgungAkku, Laden über USB-C Schnittstelle
BefestigungsartAufhängen an der Gardine/Vorhang
Zubehör
AkkulaufzeitBis zu 8 Monate
Ladezeit des Akkus4 Stunden
Vorhang-Stangen Unterstützung15-40 mm Durchmesser
U-Schienen UnterstützungBreite bis 12,5 mm, Breite Führungsrille bis 6 mm, Höhe Innenkante bis 6 mm
Zugkraftlaut Hersteller 8 kg

Aktor aufladen

Bevor Du mit der Einrichtung und Konfiguration beginnen kannst, muss der Aktor zunächst aufgeladen werden. Stecke dazu das beigefügte USB-C Kabel in USB-Netzteil Deiner Wahl und lade den Aktor mindestens 4 Stunden auf.

Einrichtung

Im ersten Schritt benötigst Du die SwitchBot App für das Smartphone (Apple iOS oder Google Android). Über die Funktion „Add a Device“ suchst Du dazu nach dem Gerät „Curtain“. Im Bereich Devices nearby (Geräte in der Nähe) taucht dann der neue Aktor „Curtain“ auf. Mit einem Klick auf das Gerät wird das Gerät konfiguriert und eingerichtet. Optional kann hier noch ein anderer Name hinterlegt werden. Im ersten Schritt der Konfiguration wird das Vorhang-System ausgewählt. Hier stehen die Typen U-Rail, Rod und I-Rail zur Auswahl. In meinem Beispiel handelt es sich um eine klassische Vorhangstange (Rod). Für den Typ Rod gibt es aktuell zwei unterschiedliche Typen, welche sich im Bereich der Rohr-Halterung unterscheiden. Wähle hier den passenden Typ aus. Nach der Auswahl des Vorhangsystems kann nun die Befestigungsart gewählt werden. In meinem Beispiel habe ich den Aktor zwischen den 1. und 2. Aufhänger gehängt und fest gedrückt. Ich habe also den Typ Grommet gewählt. In den nächsten Schritten wird der Aktor kalibriert. Dazu muss der Aktor über die Schaltflächen an die jeweilige Endposition (komplett geöffnet und geschlossen) gefahren werden. Sorge hier auf jeden Fall dafür, dass der Aktor sich gut auf der Vorgangstange bewegen kann. Damit ist die Installation und Konfiguration abgeschlossen.

Installation

Die Installation war wirklich sehr einfach und schnell erledigt. Der Aktor hängt in meinem Beispiel hinter dem Vorhang zwischen dem 1. und 2. Vorhanghalter. Somit lässt sich der Vorhang einfach öffnen und schließen. Durch das weiße Gehäuse fällt er auch nicht wirklich auf.

Funktionsumfang

Über die SwitchBot App wird der Zustand des Aktors zunächst auf der Übersichtseite dargestellt. Mit einem Klick auf das Gerät kann dann der Vorhang geöffnet oder verschlossen werden. Der Aktor verfügt zudem über einen integrierten Helligkeitssensor, mit dem automatisch das Öffnen oder Schließen des Vorhangs ab einer bestimmten Helligkeit gesteuert werden kann. Zudem kann eine eigene Zeitplanung hinterlegt werden. Somit lässt sich das Öffnen oder Schließen von Vorhängen oder Gardinen zeitgesteuert planen. Über die App kann zudem der Bewegungsmodus (Motion Mode) konfiguriert werden. So kann der Vorhang im Silent Mode deutlich leiser und langsamer geöffnet werden.

Zudem lässt sich der Aktor auch über die SwitchBot Fernsteuerung komfortabel steuern. Hierfür können dann einfach bestimmte Szenen hinterlegt werden. Des weiteren kann er auch mittels Amazon Alexa oder Google Assistant gesteuert werden.

Fazit

Technisch gesehen ein cooles Spielzeug für das Smart-Home. Gerade wenn die Vorhänge oder Gardinen primär für die Beschattung dienen sicherlich ein brauchbares Gadget. Die Einrichtung war wie immer einfach und schnell erledigt. Durch die verschiedenen Optionen des Anlernens so auch wirklich für jedes Gardinensystem einsetzbar.

Ich hoffe Dir gefällt der Artikel. Über Kommentare, Anregungen oder Ideen freue ich mich wie immer 🙂

Matthias Korte

Hauptberuflich Software-Entwickler und seit einigen Jahren Smart-Home Fan. Angefangen hat alles mit einem RaspberryMatic und einer schaltbaren Steckdose. Mittlerweile habe ich einige Steckdosen, Sensoren, und Thermostate sowie ioBroker zur Visualisierung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.